Quanten-Computer und IT-Sicherheit: Wie wir uns schützen können

IT-Tage 2021

Hintergrund Gitternetz

Logo IT-Tage 2021Quantencomputer waren lange nur ein theoretisches Konzept. Mit dem Bau der ersten Modelle wurden die möglichen Leistungen von Computern enorm erhöht. Gängige kryptografische Verfahren, die bislang nicht zu knacken waren, scheinen nun unsicher geworden zu sein. In seinem Vortrag erläutert Senior Security Consultant Till Bormann zunächst die Funktionsweise und den aktuellen Entwicklungsstand von Quantencomputern und beantwortet gängige Fragen:

  • Wann kann mit einer wirtschaftlichen Nutzung gerechnet werden?
  • Welche positiven und negativen Auswirkungen haben (nutzbare) Quanten-Computern auf die IT-Sicherheit?
  • Welche sicherheitstechnischen Aspekte sind besonders von der Nutzung von Quantencomputern betroffen?
  • Gibt es Möglichkeiten, unsere Systeme vor einem Angriff mit Quanten-Computern zu schützen? Was können (und sollten) wir schon heute als Vorbereitung umsetzen?

Im zweiten Teil des Vortrags geht der Referent auf das Konzept der Quantenkryptografie ein und erläutert den Unterschied zu Post-Quantenkryptografie. Zudem gibt er einen Ausblick auf eine quantensicheren Verschlüsselung.

Zum Referenten

Till Bormann, Senior Security Consultant bei carmasecTill Bormann verfügt über langjährige Erfahrung in der Rolle des Information Security Manager sowie als verantwortliche Führungskraft für mehrere Querschnittsbereiche in der IT. Die Konzeption und die aktive Umsetzung von Veränderungsprozessen in enger Abstimmung mit der Unternehmensleitung sowie den handelnden Personen gehören dabei ebenfalls zu seinen Kompetenzen. Ein besonderes Anliegen ist es ihm, die Informations-Sicherheit als „Enabler“ zu verstehen. Denn nur mit vernünftigen und praxistauglichen Maßnahmen, die sich sowohl am Risiko aber auch an wirtschaftlichen Aspekten orientieren, kann das jeweilige Geschäftsmodell sinnvoll unterstützt und gesichert werden.

Der Vortrag richtet sich an Experten und Expertinnen der Cybersicherheit, IT-Spezialist:innen und Interessierte.

Zur Veranstaltung

Die IT-Tage haben sich zum Ziel gesetzt, als einzige IT-Konferenz im DACH-Gebiet das gesamte Spektrum der Entwickler-, Admin- und Management-Themen abzubilden: Von Architektur & Design, Microservices, Security, Data Access und Storage, IT-Leadership, Performance und Optimierung über Entwicklung von Anwendungen mit Java, .Net und App-Umgebungen, Analyse & Optimierung, Test und Quality sowie System Integration.

Datenbankthemen sind bei den IT-Tagen ebenfalls ein integraler Bestandteil. Auch hier wird Wert auf eine herstellerunabhängige Bandbreite aktueller Datenbanktechnologien gelegt: Ob Oracle DB, MS SQL Server, MariaDB/MySQL, PostgreSQL, Hadoop und Big Data, NoSQL-Datenbanken – die IT-Tage betrachten eine große Vielfalt und Möglichkeiten. Über alle Themen-Tracks spielen moderne Entwicklerthemen wie DevOps, Continuous Integration, Microservices, Containerisierung und Industrie 4.0 – und darüber hinaus aufstrebende und zukunftsweisende Themen wie Artificial Intelligence und Machine Learning eine wichtige Rolle.